Dienstag, 8. März 2011

Fasching ist vorbei!

Und das ist gut so. Ich habe mich so schwer getan mit dem kostümchen für meinen Sohn. Ein Wikinger sollte es werden. Die Mütze dafür häkeln ging noch recht schnell, die Hörner sind erst am Sonntag dranngekommen, da lag die mütze schon 2 Wochen rum. Den Rock für unters Schild-Hemdchen gezogen hab ich zweimal gestrickt, die erste Variante sah aus wie ein Ballettröckchen. Aber am Ende wurde alles gut (genug).


Und nun kann ich mich auf mein Mohairjäckchen stürzen. Endlich! Arbeiten auf Termin liegt mir nicht so richtig, das Kostüm hat mich im Kopf völlig blockiert. Und nun ist Fasching vorbei, er hat es etwa 2 Stunden im Kindergarten getragen, mehr Fasching gibt es im Brandenburgischen nicht.

Kommentare:

  1. Das sieht richtig niedlich aus! Ich finde es sehr schön! Doch dein Sohnemann sieht sehr müde aus!

    LG
    Liane

    AntwortenLöschen
  2. das stimmt Lissy! Er hat Fasching noch gerade überstanden und ist nun krank zuhause.

    AntwortenLöschen
  3. Süss sieht der Kleine aus! Mit dem Kostüm wird er bestimmt immer wieder spielen. Bei uns wanderten alle Kostüme in eine Verkleidungskiste und wurden jahrelang immer wieder hervorgekramt.
    Gute Besserung wünsche ich dem jungen Mann!
    Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  4. just linked this article on my facebook account. it’s a very interesting article for all.
    Kostüme für Fasching

    AntwortenLöschen
  5. just linked this article on my facebook account. it’s a very interesting article for all.
    Kostüm für Fasching

    AntwortenLöschen