Montag, 4. Juli 2016

Sommerkleid

Bei uns ist Sommer. ich weiß, dass es woanders nicht so schön ist und das bedaure ich natürlich, aber hier in Brandenburg ist Sommer. Uns fehlt Regen, wie immer, der Sandboden verschluckt die paar Tropfen, die hier ankommen. Es ist nicht immer heiß, aber warm und sonnig. Naja, morgen soll es regnen, aber an Regen glaube ich nur, wenn ich ihn sehe, was sind schon 50% Wahrscheinlichkeit...wo es halt hinkommt.
Auf jeden Fall kann man Sommerkleider tragen. Das hier mag ich besonders. Es hat eine Geschichte, nur eine kleine. Als Lisi 10 Moante alt war, fuhren wir mit den Großeltern nach Dänemark in den Urlaub, das war 2010 im Herbst. Damals begann ich gerade erst zu stricken. In einem kleinen Wollladen kaufte ich Katia Bombay, es sollte irgendwann mal was sommerliches für das Mädchen werden. Jetzt, kurz bevor 200 Gramm für nichts mehr reichen, wurde ein Kleid daraus, sehr sommerlich. Ich selbst kleide mich zwar farbig, aber nie bunt, aber bei diesem Mädchen greife ich zu gern tief in die Farbkiste, irgendwie ist sie so.




Mit dem Kleid beteilige ich mich auch an "Auf den Nadeln" bei Maschenfein. einfach vorbeischauen udn schöne Sachen bewundern.


Dienstag, 21. Juni 2016

Blaugrau

Ich häkel mal wieder. Es ist richtig schön, mit einer dicken Nadel einer Riesenstola beim Wachsen zuzugucken. Das hätte ich schon längst mal machen sollen. Ich häkel für meine Nichte, sie hat ein schönes Zimmer, dass im Herbst und Winter aber morgens sehr kühl ist und da dachte ich mir, eine Stola aus Alpaca und Seide udn Wolle zum Umlegen,w enn man vom Bett zum frühstückstisch und wieder zurück tappt.....das könnte was sein. Wenn die Stola fertig ist, wird sie  meter mal 2 meter sein, aslo kuscheln kann man da bestimmt.  Aber hier sind erst mal die ersten 50 cm zwerknautscht.
Das Garn ist wirklich kuschlig und sehr sehr leicht.Das Muster stammt aus einer Filati Home.


Mit dieser Stola beteilige ich mich mal wieder bei auf den Nadeln von der Frau Maschenfein, wo jetzt schon so viele tolle Sachen zu bestaunen sind..

Montag, 2. Mai 2016

Pinky Pink

Stricken heißt hier ja seit einiger Zeit: fürs Kind stricken. Es kommt aber auch wirklich immerzu ein hübsches Jäckchen oder ein Kleidchen angeflogen, das schnell noch gemacht werden muss.

So war es auch hier, eine Anfrage zum Teststricken und das sofortige Suchen nach eventuell passender Wolle ergab ein Jäckchen für Lisi und zwar in pink, sehr sehr pink.

http://www.ravelry.com/projects/amandajanus/misty-lily

Das Garn ist Araucania Botany Lace, es strickt sich schon schön (und weil nicht sehr viele mit soviel Pink leben können, war es sehr günstig), aber bei der Maschenprobe 28 Maschen auf 10 cm zieht sich auch so ein Kinderjäckchen in die Länge....
Das Garn wird wahrscheinlich den Rest seines Lebens als Jäckchen ausbluten, ohne an Leuchtkraft einzubüßen, es blutete jedenfalls sehr stark beim Waschen.

Aber das Kind ist tatsächlich sehr glücklich mit dem Ergebnis, na bitte, alles richtig gemacht.
Nun kommt ja auch endlich der Frühling.....da kann man Farbe bekennen.

Und weil ich mal was fertig habe...bin ich mal wieder bei Maschenfeins "Auf den Nadeln" dabei: hier



Sonntag, 31. Januar 2016

türkisblaues Meer

Türkis und Pink!
Seit das Lisikind von mir bestrickt wird, gibt es immer wieder mal diese Fabkombination. Ich finde diesen starken Kontrast einfach irre schön. Nun gibt es mal wieder ein Kleidchen in Türkis und Pink. Das Garn ist wie so oft von der Zauberwiese, eine Merino-Leinmischung. Das Pink ist nicht leuchtend, ich finde es mildert das türkisblaue "Meer" des Haupteils.
Geht es Euch auch so, dass beim Stricken so viele Fragen im Kopf bewegt werden, vor allem über Farben. Am unteren Rand habe ich noch Flaschengrün verwendet, es ist sozusagen die Meerestiefe. Das alles gibt es nun beim Klettern ins Baumhaus zu sehen.


Lisi ist gestern übrigens 6 Jahre alt geworden, das Kuscheltier ist neu und bekommt ihre Welt gezeigt.




Samstag, 2. Januar 2016

neues Jahr, neuer Pullover

Ein Pullover für Mich!
Ich durfte diesen Pullover teststricken, dann kam in der Fertigstellung ein neuer Job und damit erstmal irgendwie vieles dazwischen. Ich konnte mich zwar auf kleinere Sachen konzentrieren, aber nicht auf diesen Pullover. Jetzt über die Feiertage habe ich ihn endlich fertig gestellt. Es fehlten noch....klar, ein Stückchen am Ärmel und Fäden vernähen.



Nun bin ich sehr froh. Das Garn von FairAlpaka ist sehr kuschlig, ich kann es ohne Probleme auf der Haut tragen und es passt wie geplant zu meinem Streifenrock. Hach. ein Pullover für mich.

Die Sonnenbrille war natürlich an dem trübesten aller Tage nicht nötig...aber dieser Pullover ist in einem Traum von einem Spaziergang an einem kühlen sonnigen Frühlingstag am Meer entstanden.



Bei Maschenfein findet man all die anderen schönen Dinge im Januar, einfach anklicken und wie immer staunen: Auf den Nadeln (Januar)
 
Garn FairAlpaka DK in Petrol
Verbrauch 490 Gramm für eine L
Pattern: http://www.ravelry.com/projects/amandajanus/la-luz

Freitag, 18. Dezember 2015

erst mal Mütze

Eine neue warme Mütze zu stricken ist angesichts der Temperaturen ja eigentlich aberwitzig. Die Idee kam mir aber an einem Morgen, als ich wirklich Eis von der Autoscheibe kratzen musste.
Die Sanbank wollte ich schon lange mal stricken. Mein Sohn wollte gern eine grüne Mütze zu dem orangebunten Schal.Ich finde die Anleitung klasse, die Mütze sitzt einfach gut.

Garn: Drops Baby Merino doppelt verstrickt mit 4,5er Nadeln.



Ach ja, der Schal in Dornröschen-Wolle ist ja auch zu sehen. Die Anleitung ist eigentlich fast keine :), 4 krausrechts, 4 rechts....

Da ich mit den Großprojekten gerade nicht so recht vorankomme, gebe ich diesen Beitrag auch in Maschenfeins "Auf den Nadeln". Da gibt es wie immer wunderschönes zu sehen!

Sonntag, 22. November 2015

November

Erst habe ich überhaupt nichts fertig bekommen, nicht mal Fotos von all den WIPs auf den Nadeln, dann stürzte der Computer ab, dann fand ich den Zufgang zum Blog nicht....aber nun will ich mich wenigstens noch kurz  einreihen in die Liste der Strickerinnen  von "Auf den Nadeln" bei Maschenfein.

Ein Pullover wartet seit Juli auf anderthalb Ärmel, er ist also tatsächlich immer noch auf den Nadeln, das wollte ich eigentlich ändern im November.



Die Wolle ist von der Zauberwiese, ich hatte mich auf dem Wollefest in Leipzig verliebt und sie hurtig in mein Täschchen verstaut. Ich hoffe, dass ich im Dezember Fertigstellung melden kann.
Es ging ja nicht....
Denn Vincent wollte einen Schal aus einem wiedergefundenen Knäuel bunter Dornröschenwolle. Ich glaube, die Wolle hat 5 Jahre im Schrank verbracht. Nun also ein kunterbunter und irgendwie spaciger Hippie-Schal für meinen Sohn. FERTIG


Außerdem fiel mir ein, dass der Klassenraum von Vincent immer so schlecht beheizt ist, also schlug ich bei Lanade zu und nahm einen Pullover zum Drüberziehen auf die Nadeln. Der Pullover wird kurzärmlig, damit man bequem ein Baumwollshirt drunterziehen kann, die Lima aus Alpaka und Wolle trägt er sicher nicht so auf der Haut. Auch dieser Pulli muss noch fertig werden....ist ja nicht mehr viel, hm.


Ein weiterer kunterbunter Fund im Schrank, diesmal von Elisabeth verwandelte sich innerhalb eines Tages in eine kunterbunte Lieblingsmütze. Ein Knäuel Shibui Sock in Zinnia. Wir hatten aber vor dem Anschlag etwas warten müssen. Es gab Streit. Die zarten 50 Gramm sollten laut Kinderwunsch ein schöner bunter Rock werden. Das reicht natürlich nicht und die Wolle gibt es nicht mehr. Dann wollte sie eben die Wolle zerschneiden und ich versteckte sie lieber noch mal im Schrank. Dann als alles fast vergessen war, fragte sie, ob ich ihr nun eine Mütze daraus machen würde. Gerne doch! FERTIG


So, das war es hier erst einmal......

Ach nein, zu allem Überfluß stricke ich auch noch einen Mystery KAL mit, es wird irgendwas für ein Mädchen. Leider sieht der Anfang so aus, als gäbe es irgendwie ein verschlussloses Jäckchen, schauenwir mal...das wäre schade, aber ich mach erst mal mit.....Dafür gibt es eine Elsa-Farbe.


ganz schön wasserblaulastig.....